• +49 (0) 2162 671 80 37
  • info@institut-gmb.de

Das Projekt

Zentrale Nahversorgung in Süchteln liegt uns am Herzen. Daher wollen wir die Innenstadt Süchtelns wiederbeleben und haben dazu dieses Projekt entwickelt. An der Umsetzung dieses Projektes können alle Süchtelner teilnehmen und sich einbringen.

Wir wollen mit diesem Projekt folgendes erreichen:

  • Verringerung des Leerstandes der Ladenlokale in Süchteln
  • Bedarfsdeckung der Süchtelner Bürger
  • Steigerung der Laufkundschaft
  • Förderung sozialer Projekte
  • Aktive Einbeziehung der Süchtelner Einzelhändler und Bürger
  • Erhöhung der Attraktivität Süchtelns

Auf dieser Internetseite stellen wir Ihnen unsere Ideen & Konzepte zur Erhaltung und Erweiterung der Nahversorgung in Süchteln vor.


Projektumsetzung

Schritt 1: Gründung eines Vereins zur Förderung des Süchtelner Einzelhandels e.V.

Die Gründung eines Vereins ist einer der 3 Stützpfeiler des gesamten Projektes. Dieser Verein ist Mitgesellschafter einer gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) und ist dadurch Mitinhaber aller Ladenlokale, die im Rahmen dieses Projektes errichtet werden.

 

Schritt 2: Gründung einer gemeinnützigen GmbH

Die Gründung einer gGmbH ist der 2. Stützpfeiler des Projektes. Die gGmbH hat 2 Gesellschafter: den Verein und den geschäftsführenden Gesellschafter Stefan Gerber.

 

Schritt 3: Umsetzung des Projektes

Die Umsetzung des Projektes bedeutet im einfachen Sinne, die Erschließung leerer Ladenlokale in der Innenstadt Süchtelns und Eröffnung notwendiger Läden. Diese Entscheidungen werden in der Gesellschafterversammlung unter Einschluß aller Gesellschafter, das heißt aller Vereinsmitglieder und Stefan Gerber als Geschäftsführer getroffen. Somit entscheidet jedes Vereinsmitglied als teilhabender Mitgesellschafter der gGmbH mit, welche Läden angemietet und welche Waren verkauft werden sollen.

 


Aufgaben der gGmbH

Die gemeinnützige GmbH als juristische Person ist die handelnde und verwaltende Hand des Projektes. Ihre Aufgaben sind unter anderem Folgende:

  • Süchtelner Einzelhandels gGmbH führt die Ladenlokale
  • gGmbH kümmert sich um die Besetzung der freien Süchtelner Ladenlokale
  • Überschüsse der gGmbH werden für soziale Projekte gespendet
  • Verein übernimmt die Werbung und die „Süchteln–Card"
  • Verein entscheidet über die Verteilung der Spendengelder der gGmbH
  • Mitglieder bestehen aus Einzelhändlern und Bürgern; somit ist eine aktive Mitgestaltung der Bürger möglich

Erfolgsfaktoren:

Wie sehen die Erfolgaussichten des Projektes aus? Der Erfolg eines solchen Projektes ist zweierlei. Es soll auf der Bilanzseite gewinnbringend sein und als Gemeinde die Lebensqualität erhöhen. Hier ein paar Stichpunkte:

  • Marketingvorteil „Einkaufen und Gutes tun!“
  • Kosteneinsparung aufgrund Dachorganisation
  • Ausstellung von Spendenquittungen
  • Zentraler Einkauf
  • Steuervorteil aufgrund Gemeinnützigkeit
  • Neue Ladenlokale können sich langsam entwickeln da sie von stärkeren zunächst aufgefangen werden
  • Neue Konzepte ziehen Kunden von außerhalb an (Beispiel: Kerzenscheune, Dampflädchen)

und eine Innenstadt voller Leben & Geschäftigkeit...


Das Szenario - So könnte es aussehen:

  • Konzentration auf Hochstraße und Lindenplatz
  • Die großen Leerstände (ehemalige Netto und Deutsche Bank) sinnvoll genutzt
  • Größere Verteilung der Laufkundschaft
  • Ansprechendes Entreedurch die Lage des Blumenlädchens
  • Kostenlose Parkplätze: St. Florian Platz, Volksbank, Rathaus
  • Magnetpunkte:
    • Post
    • Kodi
    • Drogerie
    • Stadtlädchen

Investitionen

Hier sehen Sie eine vereinfachte Übersicht, wie das Projekt aufgebaut ist, wie es finanziert werden kann und wie die Betriebsmittle, Geschäftsausstattungen und Waren beschafft werden können. Es handelt sich bei den Zahlen um errechnete Werte im Rahmen eines Geschäftsplans, welcher Banken und Investoren vorgelegt werden kann.

Finanzierung des Projektes

50% Zuschuß: EU, Bund, Land 115.000,00 Euro
50% Darlehen IKU KfW 115.000,00 Euro
Zinssatz 3,20%
Laufzeit 30 Jahre
Tilgungsfrei 3 Jahre

Diese und weitere Informationen können Sie in unserer kompakten Broschüre nachlesen.

Die Broschüre zum Herunterladen

Im Rahmen des Projektes haben wir Logos entworfen, die sowohl einen Bezug direkt zu Süchteln haben, als auch im Einzelnen unser Projekt wiederspiegeln. Gerne zeigen wir diese hier.

Logos Süchtelner Einzelhandel

Die Farben der Inneneinrichtung der jeweiligen Ladenlokale können dem Logo entsprechend gehalten werden. So erreichen wir nicht nur eine Vielfalt in unseren Angeboten, sondern können auch mit einer farbenfrohen Präsentation glänzen. Und wer weiß? Vielleicht können wir dadurch auch eine Art von Tourismus für unsere kleine aber schnucke Gemeinde erreichen.

 

Gemeinsam für eine lebendige Stadt